Meditation

Der Stille in sich Raum geben.
Kraft schöpfen für den Alltag.
Dem göttlichen Geheimnis auf der Spur sein.
Balsam für Körper, Seele und Geist.

Gönnen Sie sich diese Zeit!
Alle Meditationen sind ökumenisch.
Sie sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Meditation zum Wochenbeginn
Montags 6.45 – 7.15 Uhr
Raum der Stille, Alts Schuelhuus, Belp

Lichtmeditation
Montags 8 – 9 Uhr
Mittwochs 8.30 – 9.30 Uhr
Raum der Stille, Alts Schuelhuus, Belp

Meditationskurse zur Einführung und Vertiefung

Auskunft:
René Schaufelberger, Pfarrer

Keine Meditationen während den Schulferien.

Pilgern

wenn ich gehe
singt mein herz
wenn ich gehe
öffnet sich meiner augen klarheit
wenn ich gehe trete ich ein
in den fluss meiner gedankenleere
wenn ich gehe breche ich auf
ins geheimnis
 

An Pilgerwochenenden und einzelnen Pilgertagen sind wir unterwegs. Im Gehen, Reden und Schweigen. Auf dem Jakobsweg durch die Schweiz, auf stillen Wegen zu Kraftorten. Im Winter auch auf Schneeschuhen. Unterwegs widmen wir uns den Pilgerritualen zum Aufbruch, Innehalten und Ankommen. Als Lebenswegrituale helfen sie uns, mit unserer Mitte, dem göttlichen Geheimnis, in Berührung zu kommen.

Auskunft:
Michel Wuillemin, Pfarrer

 

Lesen und diskutieren

 

Tauchen Sie gern in neue Gedankenwelten ein? Dann lesen und diskutieren Sie mit! Wir lesen während des Winterhalbjahres ein Buch aus den Bereichen Religion, Spiritualität, Ethik, Theologie, Mystik oder Philosophie. Einmal im Monat treffen wir uns, um uns über einen Buchabschnitt auszutauschen. Dazu sind Sie herzlich eingeladen!  

Liste der gelesenen Bücher:

  • Sebastian Painadath: Der Geist reisst Mauern nieder
  • Marion und Werner Küstenmacher, Tilmann Haberer: Gott 9.0
  • David Steindl-Rast: Credo
  • Lorenz Marti: Eine Handvoll Sternenstaub
  • Eugen Drewermann: Die zehn Gebote – Zwischen Weisung und Weisheit
  • Daniel Goleman: DIALOG MIT DEM DALAI LAMA – Wie wir destruktive Emotionen überwinden können
  • Ken Wilber: Eros Kosmos Logos – eine Jahrhundert Vision
  • Carola Meier-Seethaler: Das Gute und das Böse – Mythologische Hintergründe des Fundamentalismus in Ost und West.
  • Franz J. Hinkelammert: Der Schrei des Subjekts – Vom Welttheater des Johannesevangeliums zu den Hundejahren der Globalisierung  

Auskunft:
René Schaufelberger, Pfarrer

Exerzitien im Alltag

Suchen Sie eine Ausrichtung im Leben und möchten Sie innere Klarheit finden? Möchten Sie die Spuren Gottes in Ihrem Alltag entdecken?

Exerzitien – geistliche Übungen nach Ignatius von Loyola - bieten die Möglichkeit Gebet und Alltag, Gott und Welt, biblische Texte und eigene Erfahrungen im Leben spürbar zu verbinden. Das Einüben in Achtsamkeit, der offene Blick auf die eigene Lebensgeschichte und die Ausrichtung auf Gott hin ermöglichen Versöhnung und Heilung.

Es werden regelmässig Kurse und auf Anfrage Einzelbegleitungen angeboten.

Auskunft
Susanne Rychen, Pfarrerin

Kurs 2017
Flyer

Weitere Angebote